Entwicklung der Balzan Preise
Entsprechend seinen Statuten legt der Stiftungsrat der Balzan Stiftung "Preis" die Kategorien, die Anzahl und die Höhe der Balzan Preise fest. Die Anzahl der Preise pro Jahr kann je nach den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln auf zwei oder sogar auf einen einzigen beschränkt werden.

Aufgrund der Beträge, die die Balzan Stiftung "Fonds" zur Verfügung stellen konnte, richtete die Balzan Stiftung "Preis" die Balzan Preise wie folgt aus:

1979 – 1987: CHF 750'000 = 3 Preise à CHF 250'000
1988 – 1990: CHF 900'000 = 3 Preise à CHF 300'000
1991 – 1995: CHF 1'050'000 = 3 Preise à CHF 350'000
1996 – 1998: CHF 1'500.000 = 3 Preise à CHF 500'000
1999 – 2000: CHF 2'000'000 = 4 Preise à CHF 500'000
2001 – 2010: CHF 4'000'000 = 4 Preise à CHF 1'000'000 (*)
ab 2011 CHF 3'000'000 = 4 Preise à CHF 750'000 (*)

(*) die Hälfte der Summe ist vom Preisträger für Forschungsprojekte zu bestimmen

Die Preissumme für die sechs seit 1979 vergebenen Preise für Humanität, Frieden und Brüderlichkeit unter den Völkern betrug das Doppelte der anderen Preise. Ab 2014 beträgt die Preissumme eine Million Schweizer Franken.
  • stampa stampa
rimani1
informato
via mail
Scrivi la tua mail