Balzan Kultur-Event in Berlin mit drei Preisträgern, 15. Januar 2014
Drei Balzan-Preisträger: Manfred Brauneck (2010, Theatergeschichte), Ludwig Finscher (2006, Musikgeschichte) und Reinhard Strohm (2012, Musikwisenschaft) standen im Mittelpunkt des Seminars Die Grössere Welt -  Universale und transkulturelle Projekte der Musik- und Theaterforschung, das am 15. Januar 2014 im Italienischen Kulturinstitut Berlin stattgefunden hat.
Dieser erste offizielle Balzan Kultur-Event in Deutschland wurde von der Internationalen Balzan-Stiftung „Preis“ in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Berlin und der Schweizer Botschaft in Deutschland veranstaltet. Vertreter der drei Einrichtungen (Präsident Enrico Decleva, Direktor Aldo Venturelli und Kulturattachee Johann Aeschlimann) leiteten die Veranstaltung ein.
In dem Seminar wurden verschiedene Themen der Musik und der darstellende Künste, die Gegenstand der Studien der drei Balzan-Preisträger sind, in einem interdisziplinären Gespräch behandelt. Es ging auf eine Initiative von Gottfried Scholz, Mitglied des Preisverleihungskomitees der Balzan-Stiftung, zurück und wurde von Laurenz Lütteken (Universität Zürich) koordiniert.  
  • stampa stampa
rimani1
informato
via mail
Scrivi la tua mail