Die Triosonate: der kommentierte Katalog (Projekt Finscher)
Die kammermusikalische Gattung der Triosonate dokumentiert umfassend einen kommentierten Katalog unter dem Titel Die Triosonate. Catalogue Raisonné der gedruckten Quellen, der im Rahmen des Forschungsprojektes von Ludwig Finscher, Balzan Preisträger 2006 für die Geschichte der Musik, entstanden ist. Er wurde kürzlich bei G. Henle in München veröffentlicht.

Den zweibändigen Katalog mit 1.150 Seiten haben Ludwig Finscher, Laurenz Lütteken (Universität Zürich, Projektleiter des Balzan-Forschungsprogrammes) und Inga Mai Groote in Zusammenarbeit mit Cristina Urchueguía, Gabriela Freiburghaus und Nicola Schneider herausgegeben. Er ist in der renommierten Reihe des Internationalen Quellenlexikons der Musik (RISM - Répertoire International des Sources Musicales) erschienen und liefert die erste vollständige Bibliographie dieser Gattung. Die Veröffentlichung erfasst nicht nur sämtliche im Druck erschienenen Triosonaten des 17. und 18. Jahrhunderts, sondern gibt auch detaillierte Informationen sowie Kommentare zu Quellen und Werken. Die gedruckte Ausgabe erlaubt zudem den Zugriff auf eine Online-Datenbank und öffnet damit Zugang zu bislang weitgehend unbekannten Schätzen der Musikgeschichte.
  • stampa stampa
rimani1
informato
via mail
Scrivi la tua mail