Entwicklung der Balzan Preise
Entsprechend seinen Statuten legt der Stiftungsrat der Balzan Stiftung "Preis" die Kategorien, die Anzahl und die Höhe der Balzan Preise fest. Die Anzahl der Preise pro Jahr kann je nach den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln auf zwei oder sogar auf einen einzigen beschränkt werden.

Aufgrund der Beträge, die die Balzan Stiftung "Fonds" zur Verfügung stellen konnte, richtete die Balzan Stiftung "Preis" die Balzan Preise wie folgt aus:

1979 – 1987: CHF 750'000 = 3 Preise à CHF 250'000
1988 – 1990: CHF 900'000 = 3 Preise à CHF 300'000
1991 – 1995: CHF 1'050'000 = 3 Preise à CHF 350'000
1996 – 1998: CHF 1'500.000 = 3 Preise à CHF 500'000
1999 – 2000: CHF 2'000'000 = 4 Preise à CHF 500'000
2001 – 2010: CHF 4'000'000 = 4 Preise à CHF 1'000'000 (*)
ab 2011 CHF 3'000'000 = 4 Preise à CHF 750'000 (*)

(*) die Hälfte der Summe ist vom Preisträger für Forschungsprojekte zu bestimmen

Die Preissumme für die sechs seit 1979 vergebenen Preise für Humanität, Frieden und Brüderlichkeit unter den Völkern betrug das Doppelte der anderen Preise. Ab 2014 beträgt die Preissumme eine Million Schweizer Franken.
  • Gisèle Girgis-Musy (Schweiz)
    Präsidentin
    Mitglied des Präsidiums der Caritas Schweiz; Vize-Präsidentin Krebsliga des Kantons Zürich; Mitglied Fondation Jean Monnet pour l’Europe; ehemalige Delegierte des Bundesrates für die wirtschaftliche Landesversorgung; ehemaliges Mitglied der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bundes
  • André Bandi (Schweiz)
    Mitglied
    Partner bei Survista Financial Advisors AG; Diplomierter Finanz- und Anlageexperte; Fachausweis in Wealth Management CIWM; Mitglied der Swiss Financial Analyst Association (SFAA)
  • Luisa Bürkler-Giussani (Schweiz)
    Mitglied
    Dr. iur., Rechtsanwältin; Vorstandsmitglied der Krebsliga des Kantons Zürich; Vizepräsidentin des Stiftungsrats der Hirzel-Callegari Stiftung
  • Enrico Decleva (Italien)
    Mitglied
    Ehemaliger Professor für Zeitgeschichte; ehemaliger Rektor der Staatlichen Universität Mailand; ehemaliger Präsident der Rektorenkonferenz der italienischen Universitäten
  • Carlo Fontana (Italien)
    Mitglied
    Präsident der Agis (Associazione Generale Italiana dello Spettacolo), ehemaliger Senator der italienischen Republik; ehemaliger Intendant des Teatro alla Scala in Mailand
  • Laura Sadis (Schweiz)
    Mitglied
    lic. oec. publ., eidg. dipl. Steuerexpertin; Vorstandsmitglied des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK); ehemalige Nationalrätin; ehemalige Tessiner Regierungsrätin, Vorsteherin des Finanz- und Volkswirtschaftsdepartements
  • stampa stampa
rimani1
informato
via mail
Scrivi la tua mail