Preisverleihungskomitee

Das Preisverleihungskomitee ist ein Organ innerhalb der Stiftung "Preis" in Mailand, dem zurzeit zwanzig namhafte europäische Geistes- und Naturwissenschaftler aus ganz Europa angehören. Das Preisverleihungskomitee legt alljährlich die auszuzeichnenden Fachgebiete fest und wählt die Preisträger aus Kandidatenvorschlägen, welche von den international renommiertesten Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen – Universitäten, Forschungsinstitute, Akademien – erbeten werden.

Luciano Maiani (Italien)

Präsident

emeritierter Professor für Theoretische Physik an der Universität La Sapienza, Rom; Mitglied der Accademia Nazionale dei Lincei, Rom, und der American Physical Society

Bengt Gustafsson (Schweden)

Vizepräsident

emeritierter Professor für Theoretische Astrophysik an der Universität Uppsala; Mitglied der Königlich Schwedischen und der Königlich Dänischen Akademie der Wissenschaften sowie der Norwegischen Akademie der Wissenschaften

Antonio Padoa Schioppa (Italien)

Vizepräsident

emeritierter Professor für mittelalterliche und neuere Rechtsgeschichte an der Staatlichen Universität Mailand; ehemaliger Präsident des Istituto Lombardo, Akademie der Wissenschaften, Mailand; ausländisches Mitglied der Académie des inscriptions et belles-lettres, Institut de France, Paris

Sierd A.P.L. Cloetingh (Niederlande)

Distinguished Utrecht University Professor; Präsident der Academia Europaea; Präsident der COST (European Cooperation in Science & Technology) Association; Ehemaliger Vizepräsident des Europäischen Forschungsrats; Mitglied der Königlich Niederländischen und Dänischen Akademien der Wissenschaften, der Norwegischen Akademie der Wissenschaften, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften und Ehrenmitglied der Ungarischen Akademie der Wissenschaften

Donatella della Porta (Italien)

Professorin für Politikwissenschaften, Dekanin der Abteilung für Politik- und Sozialwissenschaften und Direktorin des Zentrums für Studien zu sozialen Bewegungen an der Scuola Normale Superiore in Florenz

Børge Diderichsen (Dänemark)

ehemaliger Vizepräsident von Novo Nordisk, Dänemark; Vorsitzender des Internationalen Beirates des Flämischen Instituts für Biotechnologie (VIB) in Gent,  Belgien

Salwa El-Shawan Castelo-Branco (Portugal)

Professorin für Ethnomusikologie, Direktorin des Instituto de Etnomusicologia - Centro de Estudos em Música e Dança, Universidade Nova de Lisboa, Portugal, und Präsidentin des Internationalen Rats für Traditionelle Musik

Étienne Ghys (Frankreich)

Ständiger Sekretär der Académie des sciences, Institut de France, Paris; Forschungsleiter CNRS (Centre National de la Recherche Scientifique), École Normale Supérieure de Lyon

Andrea Giardina (Italien)

Professor für Römische Geschichte an der Scuola Normale Superiore, Pisa; Präsident des Comité International des Sciences Historiques; Mitglied der Accademia Nazionale dei Lincei, Rom

H. Charles J. Godfray (Grossbritannien)

Professor für Populationsbiologie an der Universität Oxford, Direktor der Oxford Martin School und Fellow des Jesus College; Fellow der Royal Society, London

Nathalie Heinich (Frankreich)

Forschungsdirektorin für Soziologie am CNRS (Nationales Wissenschaftliches Forschungszentrum, Paris); Mitglied des Centre de Recherches sur les Arts et le Langage (CRAL) der École des Hautes Études en Sciences Sociales (EHESS), Paris

Jules A. Hoffmann (Frankreich/Luxemburg)

emeritierter Forschungsdirektor am CNRS (Nationales Wissenschaftliches Forschungszentrum), Institut für Molekular- und Zellbiologie in Strassburg; Professor der Universität Strassburg; ehemaliger Präsident der Académie des sciences, Institut de France, Paris; Mitglied der Académie française; Nobelpreis 2011 für Physiologie oder Medizin

Peter Kuon (Deutschland)

Professor für Romanische Philologie an der Universität Salzburg, Österreich

Thomas Maissen (Schweiz)

Direktor des Deutschen Historischen Instituts in Paris; Lehrstuhl für neuere Geschichte an der Universität Heidelberg; Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Erwin Neher (Deutschland)

Direktor emeritus am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie, Göttingen; Mitglied der Academia Europaea; auswärtiges Mitglied der US National Academy of Sciences und der Royal Society, London; Nobelpreis 1991 für Physiologie oder Medizin

Marjan Schwegman (Niederlande)

emeritierte Professorin für Geschichte der Politik und Kultur des 20. Jahrhunderts an der Universität Utrecht; ehemalige Direktorin des Königlich-Niederländischen Instituts in Rom

Quentin Skinner (Grossbritannien)

Barber Beaumont Professor of the Humanities, Queen Mary, Universität London; Fellow der British Academy und der Academia Europaea; ausländisches Mitglied der Accademia Nazionale dei Lincei, Rom

Victor Stoichita (Rumänien/Spanien/Schweiz)

Lehrstuhl für neuere Kunstgeschichte an der Universität Freiburg, Schweiz; ausländisches Mitglied der Accademia Nazionale dei Lincei, Rom

Peter Suter (Schweiz)

Honorarprofessor für Medizin der Universität Genf; ehemaliger Präsident der Akademien der Wissenschaften Schweiz

Carlo Wyss (Schweiz)

ehemaliger Direktor der CERN Teilchenbeschleunigern. Experte im Entwurf von supraleitenden Beschleunigungsresonatoren und Magneten für eine industrielle Serienfertigung

BLEIBEN SIE INFORMIERT
Möchten Sie sich oder einen Bekannten zum Empfang der Newsletters der Balzan Stiftung anmelden? Tragen Sie in das Feld Ihre E-Mail-Anschrift ein, damit Sie regelmässig den Newsletter 'Balzan Report' erhalten wollen
Versenden