Verleihung der Balzan Preise 2015 in Bern

Bern, 13. November 2015 - Der Schweizer Bundesrat Johann Schneider-Ammann überreichte in Bern die diesjährigen Balzan Preise...

Preisträger aus vier Fachgebieten erhalten je 750.000  Schweizer Franken (zirka € 700.000). Die Preisträger müssen die Hälfte des Preisgeldes für die Finanzierung von Forschungsprojekten verwenden.

Bern, 13. November 2015 - Der Schweizer Bundesrat Johann Schneider-Ammann überreichte in Bern die diesjährigen Balzan Preise. Im Schweizer Bundeshaus wurden die Preise in einer feierlichen Zeremonie übergeben an:
HANS BELTING (Deutschland), Staatliche Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe, für Geschichte der europäischen Kunst (1300-1700)
FRANCIS HALZEN (Belgien/USA),University of Wisconsin-Madison, für  Astroteilchenphysik einschließlich der Beobachtung von Neutrinos und Gammastrahlen
DAVID MICHAEL KARL (USA), University of Hawaii, für Ozeanographie
JOEL MOKYR (USA/Israel), Northwestern University (Illinois), für Wirtschaftsgeschichte.

Die Verleihungszeremonie fand in Anwesenheit des Präsidenten der Internationalen Balzan Stiftung "Preis", Enrico Decleva, und der Präsidenten der Internationalen Balzan Stiftung "Fonds", Achille Casanova statt.  
In feierlichem Rahmen hielten alle Preisträger nach Vorstellung durch den Präsidenten des Preiskomitees, Salvatore Veca, eine kurze Ansprache, mit der sie ihre Annahme der Auszeichnung und ihren Dank ausdrückten.
Aufbauend auf der Tradition des Schauplatzwechsels der Veranstaltung aufgrund der schweizerisch-italienischen Doppelnationalität der Internationalen Balzan Stiftung, findet die Preisverleihung im November abwechselnd in Rom und Bern statt. In Rom erfolgt die Preisverleihung in Anwesenheit des italienischen Staatspräsidenten und in Bern in Anwesenheit eines Mitgliedes des Bundesrates.

Hans Belting erhielt den Preis „Für seinen außerordentlichen Beitrag zum Studium des Sichtbaren und der Funktion von Bildern in der westlichen Welt. Für die Originalität seiner interpretatorischen Annäherung an Kunstwerke im Schnittpunkt von Kulturen und Epochen. Für seine engagierte Erforschung der Sprachen der Kunst und deren Bedeutung für das moderne Kunstschaffen“. 
Der Preis wurde an Francis Halzen überreicht „Für seine einzigartigen wissenschaftlichen Leistungen, die zum Bau des Ice-Cube-Neutrino-Observatoriums im Südpolareis geführt haben, eine Anlage, die mit der Erforschung der Hochenergie-Neutrinos ein neues Fenster zum Weltall eröffnet hat“.
David Karl wurde geehrt „Für seine grundlegenden Beiträge zum Verständnis der Rolle und der großen Bedeutung der Mikroorganismen in den Ozeanen und der Weise, wie Mikroorganismen und Phytoplankton die Kohlenstoff-, Stickstoff- und Eisenzyklen im Meer kontrollieren; diese Arbeiten vermitteln bedeutende Erkenntnisse über den globalen Wandel“.
Der Preis wurde an Joel Mokyr vergeben „Für die wegweisende Verbindung von Wirtschaftswissenschaften und Geschichte mit Evolutions- und Erkenntnistheorie sowie der Entwicklung des Wissens und der Technologie; für einen neuen, komparativen Blick auf die wirtschaftliche Entwicklung im Westen und besonders auf die Industrialisierung; für die Vielfalt von Themen, Aspekten und Methoden, die von der Cliometrie der New Economic History zu der qualitativen Interpretation wegweisender Texte reicht und monokausale Erklärungen vermeide“.

Jeder der vier Preise 2015 der Internationalen Balzan Stiftung ist mit 750.000 Schweizer Franken (ca. EUR 700.000) dotiert. Diese Preissumme reiht die Balzan Preise weltweit unter die höchst dotierten Preise in den Bereichen Wissenschaft und Kultur ein. Jeder der Preisträger ist aufgefordert, die Hälfte des Preisgeldes zur Förderung von Forschungsprojekten junger Wissenschaftler in dem jeweiligen Wissenschaftsgebiet zu verwenden.

Morgen, Donnerstag 12. November, wird das Interdisziplinäre Forum der Balzan Preisträger in den Räumen des Berner Generationenhauses durchgeführt. Es werden auch frühere Balzan Preisträger, Mitglieder des Balzan Preisverleihungskomitees und der Akademien der Wissenschaften Schweiz  teilnehmen.

RIMANI INFORMATO VIA MAIL
Möchten Sie sich oder einen Bekannten zum Empfang der Newsletters der Balzan Stiftung anmelden? Tragen Sie in das Feld unten Ihre E-Mail-Anschrift ein, damit Sie regelmässig den Newsletter 'Balzan Report' erhalten wollen
Versenden