Verleihung der Balzan Preise 2010 in Rom (November 2010)

Der italienische Staatspräsident Giorgio Napolitano überreichte in Rom die diesjährigen Balzan Preise. Im Palazzo del Quirinale wurden die Preise in einer feierlichen Zeremonie überreicht an: Manfred Brauneck  (Deutschland, Universität Hamburg) für Geschichte des Theaters in all seinen Ausdrucksformen, Carlo Ginzburg (Italien, Scuola Normale Superiore di Pisa, Accademia Nazionale dei Lincei), für Geschichte Europas (1400-1700), Jacob Palis (Brasilien, Instituto de Matemática Pura e Aplicada, Rio de Janeiro) für Mathematik (reine oder angewandte) und Shinya Yamanaka (Japan, Center for iPS Cell Research and Application, Kyoto University, The J. David Gladstone Institutes, San Francisco) für Stammzellen: Biologie und potenzielle Anwendungen.
Die Verleihungszeremonie fand in Anwesenheit von den zwei Präsidenten der Internationalen Balzan Stiftung "Preis", Bruno Bottai, und "Fonds", Achille Casanova. In feierlichem Rahmen hielten alle Preisträger nach Vorstellung durch den Präsidenten des Preiskomitees Salvatore Veca eine kurze Ansprache, mit der sie ihre Annahme der Auszeichnung und ihren Dank ausdrückten.

Am Vortag, Donnerstag 18. November, wurde das Interdisziplinäre Forum der Balzan Preisträger im Palazzo Corsini der Accademia Nazionale dei Lincei durchgeführt. Dabei nahmen auch frühere Balzan Preisträger, Mitglieder des Balzan Preisverleihungskomitees und der Accademia Nazionale dei Lincei.

BLEIBEN SIE INFORMIERT
Möchten Sie sich oder einen Bekannten zum Empfang der Newsletters der Balzan Stiftung anmelden? Tragen Sie in das Feld Ihre E-Mail-Anschrift ein, damit Sie regelmässig den Newsletter 'Balzan Report' erhalten wollen
Versenden