DIE BALZAN PREISTRÄGER 2019

Heute wurden die Namen der Balzan Preisträger 2019 bekannt gegeben. Ausgezeichnet werden

Jacques Aumont (Frankreich) École Nationale Supérieure des Beaux-Arts - Paris, für Filmwissenschaft,
Michael Cook (Grossbritannien), Princeton University (USA), für Islamwissenschaft,
Luigi Ambrosio (Italien), Scuola Normale Superiore di Pisa, für Theorie der partiellen Differentialgleichungen,
Forschungsgruppe von Erika von Mutius, Klaus F. Rabe, Werner Seeger, Tobias Welte (Deutschland), für Pathophysiologie der Atmung: von der Grundlagenforschung zum Krankenbett.


Die Preisträger erhalten je 750.000 Schweizer Franken (ca. € 680.000). Sie müssen die Hälfte des Preisgeldes für die Finanzierung von Forschungsprojekten verwenden.

BLEIBEN SIE INFORMIERT
Möchten Sie sich oder einen Bekannten zum Empfang der Newsletters der Balzan Stiftung anmelden? Tragen Sie in das Feld Ihre E-Mail-Anschrift ein, damit Sie regelmässig den Newsletter 'Balzan Report' erhalten wollen
Versenden