Reinhard Strohm
Grossbritannien/Deutschland
Balzan Preis 2012 für Musikwissenschaft
Für seine weitreichenden Forschungen zur europäischen Musikgeschichte und deren Einbettung in die kultur- und sozialhistorische Entwicklung vom ausgehenden Mittelalter bis in die Jetztzeit, sowie für die detaillierten Darstellungen der repräsentativen Vokalmusik insbesondere der alten flämischen musica sacra und der Opern von Vivaldi, Händel und Richard Wagner.

Das bedeutsame musikwissenschaftliche Schaffen von Professor Emeritus Reinhard Strohm erstreckt sich über ein halbes Jahrtausend europäischer Musikgeschichte. Die Schwerpunkte seiner Forschungen liegen im französisch flämischen Raum des ausgehenden Mittelalters, in der opera seria italienischer Tradition, insbesondere in den Opern Antonio Vivaldis und Georg F. Händels.
Wie in seinem gesamten Forschungsbereich bettet Reinhard Strohm die musikwissenschaftlichen Darstellungen in einem umfassenden Kontext allgemeiner kulturhistorischer und sozialgeschichtlicher Betrachtungen der jeweiligen Zeiten in Europa. Da die Vokalmusik im Zentrum von Strohms Interesse liegt, hat er auch die poetischen Vorlagen und literarhistorischen Bezüge in seine Schilderungen einbezogen. Als akademischer Lehrer an bedeutenden Universitäten Englands und Amerikas verstand er, Generationen von Studierenden für die Musik zu begeistern.
  • stampa stampa
rimani1
informato
via mail
Scrivi la tua mail