Joseph Silk
USA/Grossbritannien
Balzan Preis 2011 für das frühe Universum (von der Planckzeit zu den ersten Galaxien)

Für seine bahnbrechenden Arbeiten zur frühen Entwicklungsgeschichte des Universums, in denen er die Auswirkungen verschiedener physikalischer Vorgänge und Phänomene wie zum Beispiel der Dunklen Materie und der Raumkrümmung auf die Fluktuationen der kosmischen Mikrowellenhintergrundstrahlung und die Entstehung von Galaxien unterschiedlichster Art erforschte.


Joseph Silk wurde in London geboren. Er studierte an der University of Cambridge und der Harvard University, und war über dreissig Jahre an der University of California, Berkeley, tätig. Er ist Professor für Physik am Institut für Astrophysik, Université Pierre et Marie Curie, Paris, Homewood Professor in der Abteilung für Physik und Astronomie, Johns Hopkins University, Baltimore, und Senior Fellow am Beecroft Institute of Particle Astrophysics and Cosmology, Abteilung für Physik, Universität Oxford. Von 1999 bis September 2011 war er Savilian Professor of Astronomy an der Universität Oxford. Joseph Silk hat wichtige frühe Beiträge zum Verständnis von Inhomogenitäten in der kosmischen Mikrowellenhintergrundstrahlung geliefert, basierend auf Dichtefluktuationen uranfänglicher Galaxien. Hervorzuheben sind seine Arbeiten über den stossfreien Dämpfungseffekt, der seinen Namen trägt. Es handelte sich dabei um entscheidende frühe Beiträge zur Entwicklung der Kosmologie hin zu einer höchst präzisen Wissenschaft. 
Joseph Silk führte bahnbrechende Studien zum Verständnis der dunklen Materie durch und entwickelte neue Untersuchungsmethoden zu ihrem indirekten Nachweis. Diese Arbeiten haben umfangreiche Experimente mit neuen Arten von Teleskopen angeregt.
Seine Studien zur Entstehung und zum Masseverlust von Galaxien sowie über Rückkoppelungsmechanismen in der Sternbildung und Sternentwicklung stellen eine wesentliche Grundlage für die weitere Forschung in diesem wichtigen Bereich dar.
Er ist bekannt als ausgezeichneter Dozent und Autor populärwissenschaftlicher Publikationen.
  • stampa stampa
rimani1
informato
via mail
Scrivi la tua mail