Die Sammlung Balzan
Sammlung Balzan in Badia Polesine
Eugenio Balzan, eine herausragende Persönlichkeit des wirtschaftlichen und kulturellen Lebens am Anfang des 20. Jahrhunderts, war auch ein Sammler von malerischen Werken. Sein künstlerischer Geschmack und sein Gespür für Investitionen brachten ihn dazu, Gemälde der italienischen Malerei besonders vom Ende des 19. Jahrhunderts zu erwerben – Arbeiten etwa von Meistern wie Filippo Palizzi, Domenico Morelli, Mosè Bianchi oder Giacomo Favretto.

Die Sammlung, die heute zum Vermögen der Stiftung Balzan gehört, wird von der Stiftung „Fonds“ in Zürich verwaltet. Aufbewahrt wird sie in Badia Polesine, dem Geburtsort von Eugenio Balzan. Das altehrwürdige kommunale Theater, das ebenfalls den Namen von Eugenio Balzan trägt, zeigt Teile davon in seinem Foyer.
Eugenio Balzan. L'emigrazione in Canada nell'inchiesta del «Corriere». 1901 a cura di Renata Broggini; prefazione di Gian Antonio Stella
"Le carte del Corriere", Fondazione Corriere della Sera, Milano 2009
Eugenio Balzan 1874-1953 A Biography
by Renata Broggini, Ulrico Hoepli Editore s.p.a., Milano 2007
Video "Eugenio Balzan tra Milano e Lugano" (7' 3")
  • stampa stampa
rimani1
informato
via mail
Scrivi la tua mail