Bio-bibliographie

Italien

Carlo M. Cipolla

Balzan Preis 1995 für Wirtschaftsgeschichte

Carlo M. Cipolla gilt in Fachkreisen als massgeblicher Forscher der Wirtschaftsgeschichte, der dort mehr als andere Neuland erschlossen hat. Kraft seiner von gedanklicher und methodischer Strenge gezügelten Wissbegierde und dank peinlich genauer Erkundung der Quellen hat er es verstanden, in Werken von grosser Originalität die verschiedensten Gebiete der Wirtschafts- und Kulturgeschichte zu behandeln und hierbei überblicksartige Darstellungen mit Detailuntersuchungen zu verbinden.

Carlo M. Cipolla wurde am 15. August 1922 in Pavia geboren;

er ist italienischer Staatsangehöriger;

er lehrte Wirtschaftsgeschichte an den Universitäten von Catania (1949-53), Venedig (1953-61), Turin (196 1-65), Pavia (1965-78), sowie an der Scuola Normale Superiore von Pisa;

seit 1959 ordentlicher Professor für Wirtschaftsgeschichte an der University of California, Berkeley;

1953 Taft Lecturer an der Universität von Cincinnati, USA, 1975 Mac Arthur Lecturer an der Universität von Cambridge, England, und 1978 M. Curti Lecturer an der Universität von Wisconsin;

er war auch Gastprofessor an zahlreichen europäischen (Frankreich, Belgien, Schweden, Deutschland, Spanien und England) und amerikanischen Universitäten (Vereinigte Staaten und Kanada);

zur Zeit ist er Emerierter Professor der Wirtschaftsfakultät der University of California, Berkeley, sowie der Scuola Normale Superiore von Pisa.

Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen und Ehrungen gehören die Goldmedaille des Ministeriums des Öffentlichen Schulwesens (1972) in Italien, das Ehrendoktorat der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (1980) sowie der Medizinischen Fakultät der Universität zu Pavia (1990); er ist Mitglied der Accademia Nazionale dei Lincei, der Academia Europaea, der Accademia delle Scienze zu Turin, der American Academy of Arts and Sciences of Boston, der Philosophical Society at Philadelphia, der British Academy und der Royal Historical Society of Great Britain.

Sein Werkverzeichnis enthält nebst zahlreicher Aufsätze und Essays sehr bedeutende Bücher, die auch ins Dänische, Französische, Japanische, Englische, Norwegische, Holkindische, Polnische, Portugiesische, Spanische, Schwedische und Deutsche übersetzt worden sind.

Zu seinen wichtigsten Werken zählen:

Studi di storia della moneta: i movimenti dei cambi in Italia dal sec. XIII al sec. XV, Pavia 1948;

— Studi di storia della moneta: i movimenti dei cambi in Italia dal sec. XIII al sec. XV, Pavia 1948;

— Mouvements monétaires dans l’Etat de Milan 1580-1700, Parigi 1952;

— Money, Prices and Civilization in the Mediterranean World, Princeton 1956;

— Le avventure della lira, Milano 1958;

— Storia dell’economia italiana, Torino 1959;

— The Economic History of World Population, Harmondsworth 1962;

— Guns and Sails in the Early Phase of European Expansion, Londra 1965;

— Clocks and Culture, 1300-1700, Londra 1967;

— Literacy and Development in the West, Harmondsworth 1969;

— The Economic Decline of Empires, Londra 1970;

— European Culture and Overseas Expansion, Harmondsworth 1970;

— Cristofano and the Plague. A Study in the History of Public Health in the Age of Galileo, University of California Press, Londra-Berkeley-Los Angeles 1973;

— Before the Industrial Revolution. European Society and Economy, 1000-1700, New York 1976; Routledge, Londra, 3’ edizione 1993;

— Public Health and the Medical Profession in the Renaissance, Cambridge 1976;

— Chi ruppe i rastelli a Montelupo?, Il Mulino, Bologna 1977;

— Saggi di storia economica e sociale, Il Mulino, Bologna 1988;

— Tra due culture. Introduzione alla storia economica, Il Mulino, Bologna 1988;

— Le tre rivoluzioni e altri saggi di storia economica e sociale, Il Mulino, Bologna 1989;

— Il Governo della moneta a Firenze e a Milano nei secoli XIV e XVI, Il Mulino, Bologna 1990;

— Introduzione allo studio della storia economica, Il Mulino, Bologna 1993;

— Tre storie extra-vaganti, Il Mulino, Bologna 1994.

(Oktober 1995)

Möchten Sie sich oder einen Bekannten zum Empfang der Newsletters der Balzan Stiftung anmelden?

Vorname
Nachname
Email
Io sottoscritto dichiaro di letto e ben compreso l’informativa ai sensi del Regolamento UE 2016/679 in particolare riguardo ai diritti da me riconosciuti e presto il mio consenso al trattamento dei miei dati personali con le modalità e per le finalità indicate nella informativa stessa.