Bio-bibliographie

USA

Edward Shils

Balzan Preis 1983 für Soziologie

Für seinen bedeutenden wegweisenden und einzigartigen Beitrag zur gegenwärtigen Soziologie, wodurch er die mehr empirisch ausgerichtete Tradition der amerikanischen Soziologie mit der eher theoretischen der europäischen Soziologie verbindet, die geistige und ethische Verantwortung der Sozialwissenschaften analysiert und verteidigt, die Bedeutung der kulturellen Entwicklung und Überlieferung sowie der religiösen Orientierung in der Herausbildung sozialer Ordnungen in den Vordergrund rückt.

Edward Shils wurde am 1, Juli 1910 in Springfield, Massachusetts geboren (†1995);

distinguished Service Professor an der University of Chicago, wo er seit 1933 tätig ist;
fellow of Peterhouse an der University of Cambridge in England, wo er seit 1947 lehrt;

Gastprofessor an der London School of Economics, der Harvard University, der Université de Paris, der Universitäten von Manchester, Kent, Belfast, London, Leiden, Leuven, an der Princeton University, an den Eight Jefferson lectures;

Mitglied der American Academy of Arts and Sciences, der American Philosophical Association;

honorary fellow der London School of Economics;

Ehrendoktor der University of Pennsylvania, der Hebrew University Jerusalem und der Queen’s University of Belfast;

Gründer und Herausgeber der Zeitschrift Minerva: A Review of Science, Learning and Policy.

Er veröffentlichte etwa 200 Aufsätze in verschiedenen Zeitschriften, von denen eine Auswahl in einer Reihe von Selected Papers erscheint:

– vol. I – The Intellectuals and the Powers (1972);

– vol. II – Center and Periphery: Essays in Macrosociology (1975);

– vol. III – The Calling of Sociology (1980);

– vol. IV – The Pursuit of Knowledge;

– vol. V – Intellectuals and Intellectual Institutions in Underdeveloped Countries;

– vol. VI – Civility.

Ansonsten sind zu nennen:

– Toward a General Theory of Action (pubblicato con Talcott Parsons, 1952);

– The Torment of Secrecy (1956);

– The Intellectual Between Tradition and Modernity (1961);

– Tradition (1981).

Tragen Sie in das Feld Ihre E-Mail-Anschrift ein, damit Sie regelmässig den Newsletter 'Balzan Report' erhalten wollen

Vorname
Nachname
Email
Der/die Unterzeichnende erklärt, dass er/sie den Informationsvermerk gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 insbesondere im Hinblick auf seine/ihre Rechte gelesen und verstanden hat, und gibt seine/ihre Zustimmung zur Verarbeitung seiner/ihrer personenbezogenen Daten in der Art und Weise und zu den Zwecken, die im Informationsvermerk angegeben sind.
Fondazione Internazionale Premio Balzan