Bio-bibliographie

Frankreich/Litauen

Emmanuel Lévinas

Balzan Preis 1989 für Philosophie

Für seinen originellen Beitrag zur Philosophie der Gegenwart, mit dem er das traditionelle Verhältnis zwischen Ethik und Metaphysik umkehrt. Er bringt die Ethik als Erste Philosophie in neuer Weise zur Geltung, indem er sie nicht als theoretisches Konstrukt, sondern in der unmittelbaren Wahrnehmung des “Anderen” begründet, in dessen geheimnisvoller Einheit des Nächsten und Fernsten die Transzendenz des Göttlichen erfahren werden kann.

Emmanuel Lévinas wurde am 30. Dezember 1905 in Kaunas, Litauen, geboren;

er ist französischer Staatsangehöriger;

Professor an der Universität von Paris X (1962-1972);

Professor an der Universität von Paris IV (1973-1976);

Professor an der Hebraischen Universität in Jerusalem, am Institut Catholique in Paris, an der

Universität von Löwen und bis heute Gasprofessor an der Universität von Freiburg; Ehrendoktor der Loyola University von Chicago (1970), der Rijksuniversireit te Leiden (1975) und der Université Catholique von Löwen (1976);

im Jahre 1971 wurde er mit dem Albert Schweitzer-Preis für Philosophie ausgezeichnet.

Zu seinen wichtigsten Werken gehören:

— La théorie de l’intuition dans la phénoménologie de Husserl, 1930;

— De l’existence à l’existant, 1947;

— Le temps et l’autre, 1947;

— En découvrant l’existence avec Husserl et Heidegger, 1947;

— Totalité et infini: essai sue l’extériorité, 1961;

— Difficile liherté: essais sur le judaïsme, 1963;

— Quatre lectures talmudiques, 1968;

— Humanisme de l’autre homme, 1972;

— Autrement qu’être ou au-delà de l’essence, 1974, 1978;

— Sur Maurice Blanchot, 1975;

— Jean Wahl et Gabriel Marcel (con X. Tilliette, P. Ricoeur), 1976;

— Noms propres: essais, 1976, 1982;

— Du sacré au saint: cinq nouvelles lectures talmudiques, 1977;

— Au-delà du verset: lectures et discours talmudiques, 1981;

— Ethique et infini: dialogue avec Philippe Nemo, 1982;

— Le Dieu qui vient à l’idée, 1982;

— De l’ évasion, 1982;

— Die Spur des Anderen: Untersuchungen zur Phänomenologie und Sozialphilosophie, 1983;

— Transcendance et intelligibilité: suivi d’un entretien, 1984;

— Effets da neutre, 1986;

— Hors sujet 1987;

— Collected philosophical papers, 1987;

— A l’heure des nations, 1988.

Tragen Sie in das Feld Ihre E-Mail-Anschrift ein, damit Sie regelmässig den Newsletter 'Balzan Report' erhalten wollen

Vorname
Nachname
Email
Der/die Unterzeichnende erklärt, dass er/sie den Informationsvermerk gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 insbesondere im Hinblick auf seine/ihre Rechte gelesen und verstanden hat, und gibt seine/ihre Zustimmung zur Verarbeitung seiner/ihrer personenbezogenen Daten in der Art und Weise und zu den Zwecken, die im Informationsvermerk angegeben sind.
Fondazione Internazionale Premio Balzan