Dankesrede – Bern, 15.11.1991

Ungarn/Österreich

György Ligeti

Balzan Preis 1991 für Musik

Für sein Werk, das, ausgehend von der grossen ungarischen Tradition, die Sprache der Musik grundlegend erneuert und darin richtungsweisende Zeichen gesetzt hat. Dank seiner aussergewöhnlichen Sensibilität für den Einsatz von Rhythmen und Klangfarben stellen seine Kompositionen ein einzigartiges und faszinierendes Universum dar.

Der Komponist Gyorgy Ligeti improvisierte seine Rede, indem er an seine persönlichen Erfahrungen unter einem totalitären Regime erinnerte und den außergewöhnlichen Wert betonte, den er der Musik als herausragendem Faktor für die Einheit der Völker beimaß.

Tragen Sie in das Feld Ihre E-Mail-Anschrift ein, damit Sie regelmässig den Newsletter 'Balzan Report' erhalten wollen

Vorname
Nachname
Email
Der/die Unterzeichnende erklärt, dass er/sie den Informationsvermerk gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 insbesondere im Hinblick auf seine/ihre Rechte gelesen und verstanden hat, und gibt seine/ihre Zustimmung zur Verarbeitung seiner/ihrer personenbezogenen Daten in der Art und Weise und zu den Zwecken, die im Informationsvermerk angegeben sind.
Fondazione Internazionale Premio Balzan