Antônio Augusto Cançado Trindade

Brasilien

Balzan Preis 2020 für die Menschenrechte

Für den grundlegenden Beitrag sowohl in der Rechtslehre wie auch in der Rechtsprechung zur Definition und Verwirklichung einer global gültigen Rechtsordnung, die auf dem Grundsatz beruht, dass die gesamte Menschheit das Subjekt eines Völkerrechts bilden muss, das den Rechtsweg für Individuen eröffnet und sich auch gegenüber den Nationalstaaten durchsetzt.




Internationalen Gerichtshof von Den Haag