Bio-bibliographie

Frankreich

René Étiemble

Balzan Preis 1988 für Vergleichende Literaturwissenschaften

Dafür, dass er in seinen Forschungen und zahlreichen Abhandlungen die theoretischen Probleme der vergleichenden Literatur vertiefte und mit grosser intellektueller Redlichkeit die individuellen Qualitäten vieler bedeutender Autoren verschiedener Kulturen gebührend würdigte.

RENÉ ERNEST JOSEPH EUGÈNE ÉTIEMBLE, am 26. Januar 1909 in Mayenne (Frankreich) geboren;
französischer Staatsangehöriger;
École Normale Supérieure, studierte Recht und besuchte die Schule für Orientalische Sprachen;
lehrte an den Universitäten von Chicago (1937-1943), von Kairo in Àgypten (1944-1948) und von Montpellier (1949-1955);
Professor für allgemeine und vergleichende Literatur an der Sorbonne (1936-1978);
Ehrungen: Mitglied des Istituto Veneto di Scienze, Lettere ed Arti; Prix Sainte-Beuve de la Critique; Prix de l’Essai der Académie Française; Prix International du Livre.
Sein wissenschaftliches Werk umfasst zahlreiche Artikel, Vorträge, Vorlesungen und Mitteilungen. Zu seinen Büchern gehören:
Rimbaud, 1936 (mir Yassu Gauclère);
— Rimbaud, 1936 (con Yassu Gauclère);
— Le mythe de Rimbaud I-V, 1952-1961;
— Hygiène des Lettres I-V, 1952-1967;
— Confucius, 1956;
— Le nouveau singe pèlerin, 1958;
— L’Orient philosophique I-III, 1957-1959;
— Questions de poétique comparée: Le Babélien I-III, 1960-1962;
— Parlez-vous franglais?, 1964;
— Supervielle, 1968;
— Mes contre-poisons, 1974;
— L’Europe chinoise, vo1. I, de l’empire romain à Leibniz, 1988;
— Ouverture(s) sur un comparatisme planétaire, 1988;
— L’Europe chinoise: de la sinophilie ci la sinophobie.

Tragen Sie in das Feld Ihre E-Mail-Anschrift ein, damit Sie regelmässig den Newsletter 'Balzan Report' erhalten wollen

Vorname
Nachname
Email
Der/die Unterzeichnende erklärt, dass er/sie den Informationsvermerk gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 insbesondere im Hinblick auf seine/ihre Rechte gelesen und verstanden hat, und gibt seine/ihre Zustimmung zur Verarbeitung seiner/ihrer personenbezogenen Daten in der Art und Weise und zu den Zwecken, die im Informationsvermerk angegeben sind.
Fondazione Internazionale Premio Balzan