Die Sammlung Balzan in Badia Polesine

Die Sammlung Balzan wandert nach Badia Polesine, wo sie jetzt im Foyer des Teatro Balzan ausgestellt wird.
Die Sammlung, die bei der Balzan Stiftung „Preis“ in Mailand aufbewahrt wird, war in den vergangenen zwei Jahren in der Villa dei Cedri in Bellinzona gezeigt worden. Die Gemälde aus dem Besitz der Stiftung „Fonds“ kommen jetzt in den Geburtsort von Eugenio Balzan in das bedeutende kommunale Theater, das auch seinen Namen trägt.
Diese symbolische „Heimkehr“ wird am Donnerstag den 11. September 2014 mit einem künstlerischen Event gefeiert, den die Gemeinde Badia Polesine organisiert. Installationen der Künstlergruppe Cracking Art auf den wichtigsten Gebäuden möchten dabei ab 19 Uhr die ganze Stadt mit einbeziehen.

Die offizielle Eröffnung der Ausstellung findet im Teatro Balzan um 17 Uhr statt. Erwartet werden der Bürgermeister von Badia Polesine Gastone Fantato, die Präsidenten der Balzan Stiftungen „Fonds“ und „Preis“ Achille Casanova und Enrico Decleva, der Kritiker und Kunsthistoriker Philippe Daverio sowie Paolo Sciortino von Cracking Art.
 
Die Sammlung Balzan geht auf Gemälde aus dem Privatbesitz von Eugenio Balzan zurück und setzt sich vor allem aus Werken vom Ende des 19. Jahrhunderts zusammen. Dazu gehören einige Höhepunkte der italienischen Malerei jener Zeit wie die Bilder von Domenico Morelli, Mosè Bianchi, Filippo Palizzi, Giacomo Favretto, Giovanni Fattori und Giuseppe Nittis. 
Die Sammlung gehört zum Besitzstand der Balzan Stiftung und wird von Balzan „Fonds“ in Zürich verwaltet.

BLEIBEN SIE INFORMIERT
Möchten Sie sich oder einen Bekannten zum Empfang der Newsletters der Balzan Stiftung anmelden? Tragen Sie in das Feld Ihre E-Mail-Anschrift ein, damit Sie regelmässig den Newsletter 'Balzan Report' erhalten wollen
Versenden