Humanitäres Handeln: Veranstaltung Balzan - USI in Lugano, 14. Mai

"Humanitäres und solidarisches Handeln: Prinzipien, Praxis und neue Herausforderungen"  wurde am 14. Mai 2019 in  Lugano von der Internationalen Balzan Stiftung und der Universität der italienischen Schweiz (USI) organisiert.

Die Veranstaltung lieferte eine Bestandsaufnahme - ausgehend von Verantwortlichen der Organisationen, die wegen konkreter humanitärer Projekte mit dem Balzan Preis für Frieden, Humanität und Brüderlichkeit unter den Völkern ausgezeichnet wurden.

Das Programm
Grußwort: Boas Erez, Rektor USI
Einführung: Enrico Decleva, Präsident der Balzan Stiftung „Premio“
Moderation: Pio Wennubst, Vize-Direktor und Leiter des Bereichs globale Zusammenarbeit des eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten
Beiträge:
Franco Monnicchi - Emmaus Italia (Balzan Preis 1991 an Abbé Pierre)
Paola Germano - Gemeinschaft von Sant’Egidio (Balzan Preis 2004 für das Projekt DREAM)
Vito Angelillo - Terre des hommes (Balzan Preis 2018 für das Projekt SIMSONE).

BLEIBEN SIE INFORMIERT
Möchten Sie sich oder einen Bekannten zum Empfang der Newsletters der Balzan Stiftung anmelden? Tragen Sie in das Feld Ihre E-Mail-Anschrift ein, damit Sie regelmässig den Newsletter 'Balzan Report' erhalten wollen
Versenden